Dienstag, 5. November 2013

Willkommen bei paletten-blog

Herzlich Willkommen bei paletten-blog!

Alleine 450.000.000 (!) Europaletten bewegen sich aktuell in Europa.

Zeit für einen BLOG, der sich mit den zahlreichen Themen rund um die Verwendung von Ladungsträgern beschäftigt.

Starten wir also mit der Europalette:

- Welche Themen sollten schon längst einmal diskutiert werden?

- Welche Probleme bei der Verwendung von Europaletten brennen Ihnen unter den Nägeln?

Gestalten Sie mit Ihren Themenvorschlägen den längst schon überfälligen BLOG zum Thema Ladungsträger aktiv mit!

VG

paletten-blogger



Kommentare:

  1. Uns beschäftigt viel zu oft die Qualität von Tauschpaletten. Das was wir bekommen (Qualität eigentlich unverändert bunt gemischt) wird immer öfter abgelehnt. Hinweis: Entspricht nicht der C-Qualität. Die Paletten sind aber tauschfähig. Woher kommt das mit der C-Qualität?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Thema der C-Klasse gem. Handlungsempfehlung der GS1 wir oft angesprochen. Deshalb antworten wir in einem neuen POST "Europalette Klasse C - was es damit auf sich hat".
      Danke für den Kommentar!

      Löschen
  2. Jedes Jahr das gleiche. Zur Inventur gibt es Probleme weil keiner weiss wo die gekauften Paletten sind. Will was ändern. Ideen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Problem, das viele kennen:
      - fehlende Transparenz
      - Schwund von Ladungsträgern
      => Abschreibung und teure Wiederbeschaffung sind die Konsequenz

      Drei Maßnahmen helfen, um das Problem zu beseitigen:
      - Vereinheitlichen Sie Ihre Prozesse von Ladungsträgerbewegungen
      - Dokumentieren Sie jede Ladungsträgerbewegung in EINEM System
      - Verschaffen Sie sich regelmäßig aus dem System heraus einen Überblick

      Der Inventurzeitpunkt ist dann nur ein beliebiger. Sie können täglich die gewünschte Transparenz haben. Technisch und organisatorisch ist das heute möglich.
      Häufigste Hürde: Anfangen!
      Erstmal das Projekt "Transparenz Ladungsträger" aufsetzen. Und wenn die Zeit aktuell nicht reicht - holen Sie sich einen Spezialisten als Projektleiter ins Haus. Die Kosten haben Sie schnell wieder eingespart. Ein unverbindliches Erstgespräch ist in jedem Fall nützlich!

      Löschen
  3. Welche Alternativen kennen Sie zu Düsseldorfer Paletten? Wir haben viel Stress mit den verbogenen Metallbügeln. Die Reparatur ist offensichtlich nicht so ganz einfach... sagt der Reparateur. Nieten stehen fast immer heraus - Ware wird beschädigt oder Paletten bleiben in unseren Förderanlagen stecken. Was tun?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Ihren Kommentar und den Hinweis zur Qualitätsproblematik mit Düsseldorfer Halb-Paletten. Da wir ganz regelmäßig mit diesem Thema konfrontiert werden, möchten wir in einem neuen Post dazu antworten. Bitte schauen Sie in unsere Posts vom 28.11.2013.

      Löschen